Behandlungen mit Botox

 

Schonende Botox- Behandlung

 

Das frische, jugendliche Aussehen im Gesicht ist leider kein Dauerzustand. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre  Elastizität und durch die Erschlaffung entstehen Falten. Eine Faltenbehandlung mit Botox kann hier entgegenwirken und Ihnen wieder zu einer natürlichen und jugendlichen Ausstrahlung im Gesicht verhelfen. 

 

Was ist Botox bzw. Botulinumtoxin A?

 

Bei Botulinumtoxin A  handelt es sich um ein ursprüngliches Bakterienprotein, das als Medikament aufbereitet wird. Botulinum ist ein sicheres und wirksames Arzneimittel, das therapeutisch auch in der Neurologie zur Behandlung von neuromuskulären Bewegungsstörungen eingesetzt wird – sogar bei Kindern. In der  Ästhetischen Chirurgie wird Botulinum wirksam und zuverlässig zur Faltenbehandlung verwendet.

 

Welche Falten können mit Botox behandelt werden?

 

Vor allem mimische Falten im oberen Gesichtsbereich können mit einer Unterspritzung mit Botulinum behandelt werden. Hierzu zählen unter anderem:

 

 

  • die Zornesfalte

  • Stirnfalten

  • und Krähenfüßen an den Augen

 

Diese Falten eignen sich ganz besonders für die Faltenbehandlung mit Botox. Dabei wird die mimische Muskulatur nur soweit entspannt, dass die Falten geglättet werden. Die natürliche Mimik bleibt erhalten. Durch Erfahrung und mit der korrekten Dosierung lässt sich so ein maskenhafter Gesichtsausdruck vermeiden.

 

Wirkungsweise von Botox zur Faltenbehandlung

 

Bei der Faltenunterspritzung werden kleine Dosen des Wirkstoffs in einen Muskel injiziert. Dadurch kommt es zu einer zeitweisen Hemmung der Impulsübertragung vom Nerv auf den Muskel. Botox bewirkt so eine verminderte Kontraktionsfähigkeit des Muskels. Der Muskel wird vorübergehend „ausgebremst“ und glättet dadurch die Falten.

Die Wirkung von Botox ist natürlich reversibel. Der Abbau erfolgt auf natürlichem Wege über den Stoffwechsel, das Botox wird wieder abgebaut. Der Muskel  regeneriert sich also wieder vollständig.

 

 

Informationen zur Botox- Behandlung

 

In der Regel setzt die Botoxwirkung innerhalb von zwei bis drei Tagen ein. Dieser Glättungseffekt hält drei bis sechs Monate an. Eine Auffrischungsbehandlung mit Botox ist je nach Faltentiefe  ein- bis zweimal im Jahr erforderlich und wirkt weiterer Faltenbildung vorbeugend entgegen.

Neben der Faltenminderung werden durch die Botox-Behandlung die Haut-Poren unauffälliger und es kommt zu einer Verfeinerung des Hautbildes. Spannungskopfschmerzen und Migräne-Attacken können ebenfalls unter der Botox-Behandlung gemildert werden. Aber auch vermehrtes axilläres Schwitzen kann durch Botox erfolgreich behandelt werden.

Nebenwirkungen sind bei der Unterspritzung mit Botulinum äußerst selten. Am ehesten kommt es vereinzelt zu einer vorübergehenden Schwellung oder einem kleinen Bluterguss.

Um Risiken zu vermindern sollte die Botox-Behandlung nur von erfahrenen Fachärzten durchgeführt werden.

 

 

 

Behandlungen mit Hyaluronsäure

 

Faltenunterspritzung und Volumenaufbau 

 

Das Behandlungsspektrum mit Hyaluronsäure bietet Ihnen viele Möglichkeiten. Filler können Ihre Falten reduzieren oder sogar ganz verschwinden lassen. Verloren gegangenes Volumen, zum Beispiel im Wangenbereich, kann mit Hyaluronsäure  aufgebaut werden. Eventuell bestehende Asymmetrien können dabei auch ausgeglichen werden.

 

Welche Falten und Regionen können mit Hyaluronsäure behandelt werden?

 

Zur Faltenbehandlung eignet sich Hyaluronsäure für folgende Falten:

  • Nasolabialfalten (Falten von der Nase zum Mundwinkel)

  • Oberlippenfältchen

  • Wangenfalten

  • Marionettenfalten (vom Mundwinkel zum Kinn)

  • Auffüllen der Tränenfurche im Unterlidbereich

 

Verloren gegangenes Volumen kann ersetzt werden im Bereich der

  • Schläfen

  • Wangen

  • Lippen

 

 

Nicht alle Filler sind gleich!

 

Jedes Füllmaterial ist anders und unterscheidet sich stark in der Qualität. 

Aufgrund der guten Verträglichkeit und Sicherheit verwende ich ausschließlich biologisch abbaubare  Hyaluronsäure-Filler renommierter Marken wie Juvéderm™ und Restylane©.

 

Wirkungsweise von Hyaluronsäure zur Faltenbehandlung

 

Der menschliche Körper enthält 15 Gramm Hyaluronsäure, davon befinden sich 50 Prozent in der Haut. Sie ist in vielen Geweben nachweisbar, hydriert und stabilisiert das Bindegewebe. Durch die Wasserbindung werden nicht nur die Falten, sondern auch die Haut selbst aufgepolstert. 

Neu sind Präparate, die auf stabilisiertem Hyaluronsäure basieren. Diese Produkte erzeugen keine allergische Reaktion, da sie biotechnologisch aus Bakterienkulturen gewonnen werden. Sie sind derzeit das am meisten verwendete Material zur Faltenunterspritzung, zum Volumenaufbau und Lippenformung. Die Haltbarkeit beträgt individuell zwischen sechs und zwölf Monate.

Informationen zur Behandlung mit Hyaluronsäure

 

Blutverdünnende Medikamente, zum Beispiel Aspirin oder Vitamin E-Präparate, sollten zwei Wochen vor der Behandlung abgesetzt werden. Zusätzlich rate ich von einer  Unterspritzung bei folgenden Sachverhalten ab:

  • vor großen Zahn- oder Kiefer-Operationen

  • bei akuten Hautinfektionen (Herpes Iabialis)

  • während der Schwangerschaft oder Stillzeit

 

Die Betäubung kann lokal durch Kühlen oder das Auftragen von Salben mit Lokalanästhetika erfolgen. Vor allem bei Lippenbehandlungen erfolgt eine Lokalanästhesie.

 

Dr. med. Evelyn Keller

Privatpraxis

phone:  +49 172 2491444

email:   dr.evelyn.keller@aol.de

Sie interessieren sich für einen unverbindlichen Beratungstermin?

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

 

 

Dr. med. Evelyn Keller  

Königstraße 31   Oberhalb WMF   70173 Stuttgart

 

phone: +49 172 2491444

email: dr.evelyn.keller@aol.de

​© 2017   Dr. Evelyn Keller